Dreikönigspokal 2018

22 Grazer machten sich auf den Weg zu Österreichs größtem eintägigen Paarturnier (110 Paare). Ich berichte auf der nächsten Seite über das Abschneiden unserer Grazer Spieler.

Das Gesamtergebnis könnt ihr  auf der ÖBV-Homepage nachlesen.

Bilder vom Turnier könnt ihr unter dem Link „FOTOS“ auch anschauen.

Platz 5 ging an A. Kerbl und M. Knoll (60,5%), Platz 6 an H. Polaschegg und S. Weinberger (59,9%).

Ein sehr gutes Ergebnis erzielte auch das Damenpaar  F.Hakl und H. Hölzl (Kategorie ♠), mit 56,1% und Platz 18.

Angesichts des großen und auch gut besetzten Turniers möchte ich auch die 48,4 %  von B. Laserer und E. Sodl (Kategorie ,) nicht unerwähnt lassen.

Das sollte doch  für Spieler der unteren Kategorien ein Ansporn sein, vermehrt zu Auswärtsturnieren zu fahren.

 

Ein Kommentar:

  1. Es könnte sein, dass noch mehr Paare (es gibt bei entsprechender Beteiligung ja auch A- und Treff-/Karo-Preise) fahren, wenn der Club (ev. ja auch der steirische Verband) als Sportbridgeförderung einen Bus zahlt).

    Bei soviel Grazer Paaren läßt sich dann ev. ja auch ein Preis für das beste PBC-Paar/steirische Paar aushandeln.

Kommentare geschlossen.